August 2016

Neuer Standort, beste Perspektiven – und endlich alle zusammen

Wir sind dann mal weg… oder besser gesagt „oben“. Seit Ende Juli ist der Sitz der PANDION Gruppe vom Rhein in luftige Höhen verlegt worden. Nicht ohne etwas Wehmut und mit der Erinnerung an neun schöne Jahre verlassen wir den Rheinauhafen, um vor allem wieder gemeinsam arbeiten zu können, denn in den letzten Jahren musste das Kölner Team durch das starke Wachstum des Unternehmens an zwei Standorten in der Agrippinawerft parallel agieren. Nun sollte endlich wieder zusammengeführt werden, was zusammengehört.

Neuer Standort, beste Perspektiven – und endlich alle zusammen Neuer Standort, beste Perspektiven – und endlich alle zusammen

Der Umbau der neuen Räume und der kistenreiche Umzug erforderten dabei durchaus Planungs- und Logistikgeschick und gingen nicht ohne nervliche Belastungstests vonstatten – aber es ist vollbracht. Unsere neue berufliche Heimat ist der KölnTurm im Mediapark, dort belegen wir die Etagen 18 bis 20. Das birgt ganz neue Aussichten für alle. Deutlich über der Hochhausgrenze ist der Rundum-Blick über Köln schon außergewöhnlich.

Der KölnTurm ist mit 148,1 Metern (165,5 Meter mit Antenne) das höchste Bürogebäude in Köln – und nach dem Post Tower in Bonn das zweithöchste Hochhaus in Nordrhein-Westfalen (Platz 16 in der Liste der höchsten Gebäude in Deutschland). Er wurde in einem Zeitraum von zweieinhalb Jahren als Landmark-Gebäude im damals neu angelegten Mediapark gebaut, im November 2001 feierte man die Einweihung. Insgesamt hat der Turm 43 Stockwerke, die durch sechs Aufzüge mit einer Geschwindigkeit von bis zu sechs Metern pro Sekunde erreicht werden können. Das Hochhaus ergänzt das moderne, im Halbrund angelegte Gebäudeensemble mit Wasser- und Grünanlagen, Büros, einem Hotel, einem Multiplex-Kino, Museen, Gastronomie und Unterhaltung sowie Fitnessangeboten und medizinischen Einrichtungen. Hier haben sich viele Unternehmen aus dem Medien- und Musikbereich angesiedelt, inzwischen ist der Standort aber auch bei Beratungs- und Immobilienunternehmen, Kanzleien, IT-Firmen und Versicherungen gefragt.

PANDION belegt in dem von Kohl & Kohl (heute Kohl:Fromme), Georg Heckmann und dem Pariser Architekten Jean Nouvel entworfenen Stahlbetongebäude drei Etagen, die intern mit einer Treppe verbunden sind, der Empfang befindet sich zentral in der 19. Etage. Ein Showroom für Erwerber ist in der 18. Etage geplant und noch im Bau. Die Gestaltung der Büros übernahm unser langjähriger Partner, das Studio a.s.h., die hier mit dunklen Holztönen, individuellen Tapeten, Teppichen und Leuchtkörpern sowie Spiegelflächen und kupfernen oder goldenen Accessoires eine schöne Arbeitsatmosphäre kreierten.

Aber auch außen ließ man sich bei dieser Immobilie etwas einfallen: Die Glasfassade des Gebäudes wurde mit einer neuartigen Technik gestaltet, um einen reflektierenden Effekt zu erreichen. Je nach Lichteinstrahlung changieren die im Siebdruckverfahren aufgebrachten und eingebrannten Bilder in Farbe und Form: Der Kölner Dom und die Silhouette der Kölner Altstadt mit bewölktem Himmel wurden dafür als Motive gewählt.

Die einzige Dachterrasse auf der 30. Etage ist leider nur für Besucher des dortigen Restaurants zugänglich. Dennoch warten unten im weitläufigen Mediapark ausreichend Möglichkeiten für eine genussreiche Mittagspause in der Sonne, wie die ersten Erfahrungen am neuen Standort zeigen. Man kann sich hier also wohlfühlen. Und im neuen PANDION Bistro treffen sich freitags endlich wieder alle Kölner Kolleginnen und Kollegen zum gemeinsamen Mittagessen – die Wiedervereinigung der PANDION Mannschaft hat bestens funktioniert.

Mirjam Kohler, Unternehmenskommunikation

pandion.de

Zurück



Über uns
Karriere
Presseservice
Kontakt
Datenschutz
Impressum

PANDION AG, Im Mediapark 8, 50670 Köln